Singen unterm Weihnachtsbaum

In Gaudernbach konnte ich mich am Sonntag davon überzeugen, dass keine riesigen Weihnachtmärkte nötig sind. Gerade ein solch kleiner improvisierter Markt mitten im Dorf hat seinen besonderen Charme. Die Menschen kommen zusammen, essen und trinken etwas, singen Lieder und feiern. Da auch das Wetter mitspielte, konnte nichts schief gehen. Viele helfende Hände haben dafür gesorgt, dass es ein richtig schönes nachmittägliches Treffen wurde. Mitgemacht haben die Jugendfeuerwehr, die Kirmesburschen, der Ortsbeirat und die Ortsvereine. Begleitet haben mich Stefan Haibach und Andreas Müller vom Ortsbeirat.

 

dsc_0311dsc_0310 dsc_0323 dsc_0324 dsc_0338 dsc_0362 dsc_0365 dsc_0366

 

In der Dorfmitte konnte man sich Würstchen, Waffeln und Flammkuchen frisch aus der Holzofenglut schmecken lassen. Zum Aufwärmen gab es Glühwein, für die Kinder Kinderpunsch. Auch mit originellen Weihnachtsgeschenken wie Handarbeiten, Bienenhonig und Kerzen konnte man sich eindecken. Für die musikalische Stimmung sorgten der Männergesangverein Eintracht Gaudernbach unter der Leitung von Achim Friedrich und auch die Kindergartenkinder sangen für die Anwesenden. Später gab es Geschenke für die Kinder vom Nikolaus. Es war eine tolle Stimmung und der Männergesangverein hat mit seinen Stimmen für eine weihnachtliche Stimmung gesorgt.